Fragerunde

Hier finden Sie alle Fragen rund um die Vollversammlungswahl. Sie haben weitere Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

1Was ist MEO?
Das Wort meo wird aus den Anfangsbuchstaben der drei Städte unserer Region gebildet. Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen gehören zu dem IHK-Bezirk unserer IHK.
2Worum geht es bei der Wahl?
Im November wählen die Unternehmen aus dem IHK-Bezirk eine neue IHK-Vollversammlung. Die Gewerbetreibenden Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen wählen insgesamt in unmittelbarer Wahl ehrenamtliche Vertreterinnen und Vertreter in die Vollversammlung der IHK zu Essen. Die Wahl findet alle fünf Jahre statt.
3Warum wählen die Unternehmen die Vollversammlung? Wie kann ich an der Wahl teilnehmen?
Die Vollversammlungswahl 2022 wird erstmals hybrid durchgeführt. Sie findet in elektronischer Form (elektronische Wahl) und zusätzlich schriftlich (Briefwahl) statt. Den Wahlberechtigten werden zur Durchführung der elektronischen Wahl Zugangsdaten sowie Informationen zur Durchführung der Wahl und der Nutzung des Wahlportals übermittelt. Auf formlosen Antrag erhalten Wahlberechtigte von der IHK zusätzlich die Wahlunterlagen für die Briefwahl.
4Warum gibt es verschiedene Wahlgruppen?
Die Vollversammlung ist ein Spiegelbild der regionalen Wirtschaft. Daher werden die IHK-Mitglieder in Wahlgruppen und Wahlbezirke eingeteilt, die die Wirtschaftszweige entsprechend ihrer Bedeutung für den IHK-Bezirk repräsentieren. Die Kandidaten für die IHK-Wahl können nur für die Wahlgruppe und in dem Wahlbezirk kandidieren, dem sie selbst beziehungsweise das IHK-zugehörige Unternehmen, von dem die Wählbarkeit abgeleitet wird, angehören. Die Ausübung des Stimmrechts erfolgt innerhalb der zugehörigen Wahlgruppe beziehungsweise des Wahlbezirks.
5Wie viele Mitglieder hat die Vollversammlung und wie setzt sich die Vollversammlung zusammen?
Bei der Vollversammlungswahl 2022 werden 85 Personen gewählt, die entweder selber IHK-Mitglied sind oder als Vertreterinnen und Vertretern IHK-zugehöriger Mitgliedsunternehmen gewählt werden. Die Mitgliedschaft in der Vollversammlung ist eine ehrenamtliche Aufgabe.
6Wie lang ist eine Legislaturperiode?
Eine Legislaturperiode dauert fünf Jahre. Die nächsten Mitglieder der Vollversammlung sind demnach von März 2023 bis März 2028 in ihrem Amt.
7Was macht ein Vollversammlungsmitglied?
Die Mitglieder der Vollversammlung gestalten ehrenamtlich die Standortbedingungen der Unternehmen der Region mit. Die Vollversammlung ist das offizielle Sprachrohr der gewerblichen Wirtschaft gegenüber Politik und Verwaltung. Durch die Arbeit der Vollversammlung wird nicht nur der Wirtschaftsstandort, sondern auch die IHK als „Selbstverwaltung der Wirtschaft“ unterstützt. Durch sie erledigt die Wirtschaft die Aufgaben, die ihr der Staat übertragen hat.
8Welcher Wahlgruppe gehört mein Unternehmen an?
Um zu prüfen, welcher Wahlgruppe bzw. -bezirk ein Unternehmen angehört, kann bei der IHK zu Essen das Wählerverzeichnis eingesehen werden. Die vom Wahlausschuss zur Vorbereitung der Wahlen getrennt nach Wahlgruppen und Wahlbezirken aufgestellten Wählerlisten der Wahlberechtigten liegen im Zeitraum vom 22. Juni bis zum 12. Juli 2022 während der Geschäftszeiten der IHK zu Essen (Mo. - Fr. von 08:00 - 16:30 Uhr) im Raum 306 der IHK zu Essen, Am Waldthausenpark 2, 45127 Essen, zur Einsichtnahme durch die Wahlberechtigten oder ihre Bevollmächtigten aus. Die Zugehörigkeit zu einer Wahlgruppe richtet sich nach dem Schwerpunkt des Unternehmensgegenstandes und orientiert sich an der Klassifikation der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes. Die IHK zu Essen nimmt die Aufstellung der Wählerlisten nach den ihr vorliegenden Unterlagen (z. B. Handelsregistereintragung, Gewerbeanmeldung) vor.
9Kann ich die Wahlgruppe wechseln?
Wer der Ansicht ist, dass das Unternehmen einer anderen Wahlgruppe angehört, kann bis spätestens zum 19. Juli 2022 einen schriftlichen Antrag auf die Aufnahme in eine Wahlgruppe bzw. einen Wahlbezirk oder auf Zuordnung zu einer anderen Wahlgruppe oder einen anderen Wahlbezirk sowie Einsprüche gegen die Zuordnung zu einer Wahlgruppe bzw. einem Wahlbezirk, beim Wahlausschuss der IHK zu Essen einzureichen. Eine Übermittlung per Fax ist zulässig wie die Übermittlung eines eingescannten Dokuments per E-Mail. Über Anträge und Einsprüche entscheidet der Wahlausschuss.
10Wer aus meinem Unternehmen ist wahlberechtigt und wer übt die Wahl aus?
Die Wahlberechtigung und die Ausübung des Wahlrechts regeln das IHK-Gesetz in Verbindung mit der Wahlordnung der IHK zu Essen. Wahlberechtigt sind die Kammerzugehörigen. Jeder Kammerzugehörige kann sein Wahlrecht nur einmal ausüben. Für juristische Personen und Handelsgesellschaften wird das Wahlrecht durch die gesetzlichen Vertreter ausgeübt. Es kann n auch durch einen im Handelsregister eingetragenen Prokuristen ausgeübt werden. Für Kammerzugehörige, deren Wohnsitz oder Sitz nicht im Kammerbezirk gelegen ist, kann das Wahlrecht durch einen Wahlbevollmächtigten ausgeübt werden.
11Wer steht zur Wahl?
Sofern nach Ende der Wahlbewerbungsfrist im August 2022 in allen Wahlgruppen und -bezirken eine streitige Wahl gegeben sein sollte, wird der Wahlausschuss die Kandidaten noch im August bekanntmachen. Ansonsten wird die Bekanntmachung nach Ablauf der Nachfrist für die Wahlbewerbungen erfolgen.
12Wann wird das Ergebnis bekannt gegeben?
Der Wahlausschuss stellt nach Abschluss der Wahl das Wahlergebnis fest, fertigt über den Wahlablauf eine Niederschrift an und macht die Namen der gewählten Bewerber bekannt. Dies wird aller Voraussicht nach noch am 08.11.2022 auf der Homepage der IHK zu Essen und auf meinestimmefuermeo.de erfolgen.
13Was passiert nach der Wahl?
Die gewählten Mitglieder treten als neue IHK-Vollversammlung zusammen und konstituieren sich. Die neue Vollversammlung wählt die Präsidentin/den Präsidenten und die satzungsgemäß vorgesehene Zahl an Vizepräsidenten.
1Was ist MEO?
Das Wort meo wird aus den Anfangsbuchstaben der drei Städte unserer Region gebildet. Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen gehören zu dem IHK-Bezirk unserer IHK.
2Worum geht es bei der Wahl?
Im November wählen die Unternehmen aus dem IHK-Bezirk eine neue IHK-Vollversammlung. Die Gewerbetreibenden Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen wählen insgesamt in unmittelbarer Wahl 89 (?!) ehrenamtliche Vertreterinnen und Vertreter in die Vollversammlung der IHK zu Essen. Die Wahl findet alle fünf Jahre statt.
3Warum wählen die Unternehmen die Vollversammlung? Wie kann ich an der Wahl teilnehmen?
Die Vollversammlungswahl 2022 findet erstmals hybrid (Online-Portal und auf Anfrage via Brief-Stimmzettel) statt. Die IHK zu Essen wird dazu an alle Wahlberechtigten Mitte Oktober 2022 ein Wahlschreiben versandt. Auf diesem befinden sich die Zugangsdaten zum Wahlportal für die elektronische Wahl und Informationen für die Anforderung von Briefwahlunterlagen. Der genaue Ablauf der Wahl wird in den Unterlagen näher erläutert. Wer kein Wahlschreiben erhalten hat bzw. dieses versehentlich bereits vernichtet hat, kann dieses nochmals bei der IHK anfordern (Ansprechpartner).
4Wie viele Mitglieder hat die Vollversammlung und wie setzt sich die Vollversammlung zusammen?
Die Vollversammlung setzt sich aus Personen zusammen, die IHK-Mitglieder sind, beziehungsweise aus den Vertreterinnen und Vertretern IHK-zugehöriger Mitgliedsunternehmen. Die Mitgliedschaft in der Vollversammlung ist eine ehrenamtliche Aufgabe.
5Warum gibt es verschiedene Wahlgruppen?
Die Vollversammlung ist ein Spiegelbild der regionalen Wirtschaft sein. Daher werden die IHK-Mitglieder in Wahlgruppen und Wahlbezirke eingeteilt, die die Wirtschaftszweige entsprechend ihrer Bedeutung für den IHK-Bezirk repräsentieren. Die Kandidaten für die IHK-Wahl können nur für die Wahlgruppe und in dem Wahlbezirk kandidieren, dem sie selbst beziehungsweise das IHK-zugehörige Unternehmen, von dem die Wählbarkeit abgeleitet wird, angehören. Die Ausübung des Stimmrechts erfolgt innerhalb der zugehörigen Wahlgruppe beziehungsweise des Wahlbezirks.
6Wie lang ist eine Legislaturperiode?
Eine Legislaturperiode dauert fünf Jahre. Die nächsten Mitglieder der Vollversammlung sind demnach von März 2023 bis März 2028 in ihrem Amt.
7Was macht ein Vollversammlungsmitglied?
Die Mitglieder der Vollversammlung gestalten ehrenamtlich die Standortbedingungen der Unternehmen der Region mit. Die Vollversammlung ist das offizielle Sprachrohr der gewerblichen Wirtschaft gegenüber Politik und Verwaltung. Durch die Arbeit der Vollversammlung wird nicht nur der Wirtschaftsstandort, sondern auch die IHK als „Selbstverwaltung der Wirtschaft“ unterstützt. Durch sie erledigt die Wirtschaft die Aufgaben, die ihr der Staat übertragen hat.
8Wer führt die Wahl durch?
Um die IHK-Wahl 2022 durchzuführen, hat die Vollversammlung einen aus XX Personen bestehenden Wahlausschuss gewählt. Der Wahlausschuss trifft alle wesentlichen Entscheidungen im Zusammenhang mit der IHK-Wahl und legt insbesondere die Termine und Fristen gemäß der Wahlordnung fest. Zu seiner Unterstützung kann der Wahlausschuss Wahlhelfer bestimmen, denen er einzelne Aufgaben zur Erledigung überträgt.
9Welcher Wahlgruppe gehört mein Unternehmen an?
Um zu prüfen welcher Wahlgruppe ein Unternehmen angehört, kann bei der IHK zu Essen in der Zeit vom 8. bis 28. Juni 2022 das Wählerverzeichnis eingesehen werden. Hierfür empfehlen wir Ihnen eine vorherige Kontaktaufnahme mit den auf dieser Seite genannten Ansprechpartnern. Die Zugehörigkeit zu einer Wahlgruppe richtet sich nach dem Schwerpunkt des Unternehmensgegenstandes und orientiert sich an der Klassifikation der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes. Die IHK nimmt die Aufstellung der Wählerlisten nach den ihr vorliegenden Unterlagen (z. B. Handelsregistereintragung, Gewerbeanmeldung) vor.
10Wofür gibt es die Wählerlisten?
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Mauris eu massa orci.
11Kann ich die Wahlgruppe wechseln?
Wer der Ansicht ist, dass er einer anderen Wahlgruppe angehört, sollte bitte Kontakt zur IHK zu Essen aufnehmen. Achtung: Die Mitteilung, einer anderen Wahlgruppe zugeordnet zu werden, muss fristgerecht erfolgen, damit die gewünschte Änderung bei der Vollversammlungswahl 2022 berücksichtigt werden kann. Ein entsprechender Antrag muss hierzu bis spätestens 5. Juli 2022 ??? beim Wahlausschuss gestellt werden. Näheres hierzu steht auch in der ersten Wahlbekanntmachung des Wahlausschusses.
12Was muss ich tun, um zu kandidieren?
GB V fragen!
13Wer aus meinem Unternehmen ist wahlberechtigt und wer übt die Wahl aus?
Die Wahlberechtigung und die Ausübung des Wahlrechts regeln das IHK-Gesetz in Verbindung mit den §§ 2 und 3 IHK-Wahlordnung. Wahlberechtigt sind danach die IHK-Zugehörigen. Für juristische Personen und Handelsgesellschaften wird das Wahlrecht durch die gesetzlichen Vertreter ausgeübt. Das Wahlrecht kann auch durch einen im Handelsregister eingetragenen Prokuristen ausgeübt werden. Gibt es danach mehrere Wahlausübungsberechtigte, kann jeweils nur eine dazu bestimmte Person wählen.
14Besteht die Möglichkeit der Wahlbewerbung
Geht das?
15Wer steht zur Wahl?
Die Kandidaten werden vom Wahlausschuss Anfang Oktober 2022 bekanntgemacht und auf der Wahl-Homepage sowie im IHK-Magazin veröffentlicht.
16Wann wird gewählt?
Der Wahlausschuss der IHK legt die wichtigsten Termine und Fristen für den Ablauf der Wahl fest und macht sie in den Wahlbekanntmachungen bekannt. Die Vollversammlungswahl findet vom 10. Oktober 2022 bis zum 8. November statt.
17Wann wird das Ergebnis bekannt gegeben?
Nach Abschluss der Wahl stellt der Wahlausschuss das Wahlergebnis fest und macht die Namen der gewählten Bewerberinnen und Bewerber bekannt. Die Bekanntmachung der Gewählten erfolgt Anfang Dezember 2022 auf der Wahl-Internetseite und in der Januar-Ausgabe des IHK-Magazins.
18Was passiert nach der Wahl?
Die gewählten Mitglieder treten als neue IHK-Vollversammlung zusammen und konstituieren sich. Die neue Vollversammlung wählt den Präsidenten und die satzungsgemäß vorgesehene Zahl an Vizepräsidenten.
19Ich habe Fragen – an wen kann ich mich persönlich wenden?
Ansprechpartner