Die neue Vollversammlung 2023 wurde gewählt

Eine starke Industrie- und Handelskammer bedeutet eine starke Stimme für die regionale Wirtschaft. SIE waren Teil dieser Wahl! Mit Ihrer Stimme!

 

Die Wahl im sozialen Netz:

Infos zur Wahl

Darum geht es

Die Vollversammlung ist das demokratische Herzstück der IHK zu Essen oder, einfach ausgedrückt: „das Parlament der Wirtschaft“. In ihr sind alle wesentlichen Branchen der Wirtschaft in unserer MEO-Region in Wahlgruppen vertreten.

Wählen auch Sie IHRE Branchenvertreterinnen und Branchenvertreter in die Vollversammlung der IHK zu Essen, denn damit entscheiden Sie über die Schwerpunkte Ihrer IHK in den nächsten fünf Jahren.

Kurzvorstellung

Vollversammlung

85 Unternehmerinnen und Unternehmer:

Vom Kleingewerbe bis zum Konzern und von der Start-up-Gründer Szene bis zum traditionsreichen Unternehmen.

Die Vollversammlung entscheidet über die Richtlinien der Arbeit:

Sie bildet die unterschiedlichen Wirtschaftszweige der drei Städte ab.

Die Vollversammlung bestimmt die inhaltliche Arbeit der IHK:

Von Stadtentwicklungs- und Infrastrukturfragen über branchenspezifische Themen bis hin zu bildungspolitischen oder außenwirtschaftlichen Angelegenheiten.

Die Vollversammlung hat Einfluss auf vielen Ebenen:

Die Mitglieder der Vollversammlung beeinflussen mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit die Wirtschaft, sowohl auf regionaler, als auch auf überregionaler Ebene.

Kandidatinnen und Kandidaten

Das sind unsere Kandidatinnen und Kandidaten

  • Jan Milkereit
    Jutta-Kruft-Lohrengel_Teil 2_final

    Jan Milkereit

    Geschäftsführer der TAS Emotional Marketing GmbH

    Ich gebe meine Stimme für meo, weil ich einen nachhaltigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung der MEO-Region leisten und damit die besten Voraussetzungen für unsere innovativen und vielfältigen Unternehmen sicherstellen möchte.

  • Heinz-Georg Anschott

    Heinz-Georg Anschott

    Vorsitzender des Vorstandes der GENO BANK ESSEN eG

    Ich gebe meine Stimme für meo, weil ich als Vertreter eines regionalen mittelständischen Kreditinstituts meine Expertise in das Parlament der Wirtschaft einbringen möchte. Als Mitglied dieses wichtigen Gremiums kann ich mich weiterhin nachhaltig für die Belange der regionalen Wirtschaft in der Region einsetzen.

  • Karin Wolniczak

    Karin Wolniczak

    Geschäftsführerin der nice:-) Agentur für Kommunikation GmbH

    Ich gebe meine Stimme für meo, weil es mir wichtig ist, auch kleineren Unternehmen eine Stimme zu geben.  Mit meiner Stimme in der meo sorge ich dafür, dass die Vielfältigkeit in unserer Wirtschaft erhalten bleibt und nicht nur große Konzerne gehört werden, deren Lobbyarbeit in unserer Region besonders stark ist.

Wahlbotschafterinnen und Wahlbotschafter

Lernen sie unsere Wahlbotschafterinnen und Wahlbotschafter kennen

  • Stefanie Richter und Eva Wilmsmann
    Jutta-Kruft-Lohrengel_Teil 2_final

    Stefanie Richter &
    Eva Wilmsmann

    IHK zu Essen
    Team Azubimacher

  • Romana Milovic
    Jutta-Kruft-Lohrengel_Teil 2_final

    Romana Milovic

    Stadt Essen
    Leiterin der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft

  • Christian Schmitz
    Jutta-Kruft-Lohrengel_Teil 2_final

    Christian Schmitz

    Vorsitzender des Wahlausschusses

Kurz erklärt

Der Weg zur Wahl

Juni – Juli

Wer ist zur Wahl berechtigt? Die Listen der Wahlberechtigten werden veröffentlicht.

Alle Wahlberechtigten können prüfen, ob die Einordnung ihres Unternehmens in Wahlgruppe und Wahlbezirk korrekt ist. Änderungen sind möglich.

Juli – August

Die aktive Bewerbung für alle Kandidaten ist nun möglich.

Bewerben Sie sich jetzt! Wahlvorschläge können ebenfalls eingereicht werden.

September

Vorstellung aller Kandidierenden.

Die Kandidierenden werden veröffentlicht und vorgestellt - auch in unserem IHK-Magazin meo und in den Social-Media-Kanälen.

Oktober – November

Zeitraum der Wahl.

Alle Wahlberechtigten können im Zeitraum der Wahl ihre Stimme abgeben. Dafür wird es ein Online-Portal geben - vorab werden die notwendigen Unterlagen via Brief verschickt.

Jetzt vormerken:
Ab 11. Oktober 2022 ist es wieder soweit

Jetzt online wählen:
Bis zum 8. November 2022 um 10:00 Uhr können Sie Ihre Stimme abgeben.

00

Tage


00

Stunden


00

Minuten


00

Sekunden


Fragerunde

Hier finden Sie alle Fragen rund um die Vollversammlungswahl. Sie haben weitere Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

1Was ist MEO?
Das Wort MEO wird aus den Anfangsbuchstaben der drei Städte unserer Region gebildet. Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen gehören zu dem IHK-Bezirk unserer IHK.
2Worum geht es bei der Wahl?
Im November wählen die Unternehmen aus dem IHK-Bezirk eine neue IHK-Vollversammlung. Die Gewerbetreibenden Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen wählen insgesamt in unmittelbarer Wahl ehrenamtliche Vertreterinnen und Vertreter in die Vollversammlung der IHK zu Essen. Die Wahl findet alle fünf Jahre statt.
3Warum wählen die Unternehmen die Vollversammlung? Wie kann ich an der Wahl teilnehmen?
Die Vollversammlungswahl 2022 wird erstmals hybrid durchgeführt. Sie findet in elektronischer Form (elektronische Wahl) und zusätzlich schriftlich (Briefwahl) statt. Den Wahlberechtigten werden zur Durchführung der elektronischen Wahl Zugangsdaten sowie Informationen zur Durchführung der Wahl und der Nutzung des Wahlportals übermittelt. Auf formlosen Antrag erhalten Wahlberechtigte von der IHK zusätzlich die Wahlunterlagen für die Briefwahl.
4Wie viele Mitglieder hat die Vollversammlung und wie setzt sich die Vollversammlung zusammen?
Bei der Vollversammlungswahl 2022 werden 85 Personen gewählt, die entweder selber IHK-Mitglied sind oder als Vertreterinnen und Vertretern IHK-zugehöriger Mitgliedsunternehmen gewählt werden. Die Mitgliedschaft in der Vollversammlung ist eine ehrenamtliche Aufgabe.
5Warum gibt es verschiedene Wahlgruppen?
Die Vollversammlung ist ein Spiegelbild der regionalen Wirtschaft. Daher werden die IHK-Mitglieder in Wahlgruppen und Wahlbezirke eingeteilt, die die Wirtschaftszweige entsprechend ihrer Bedeutung für den IHK-Bezirk repräsentieren. Die Kandidaten für die IHK-Wahl können nur für die Wahlgruppe und in dem Wahlbezirk kandidieren, dem sie selbst beziehungsweise das IHK-zugehörige Unternehmen, von dem die Wählbarkeit abgeleitet wird, angehören. Die Ausübung des Stimmrechts erfolgt innerhalb der zugehörigen Wahlgruppe beziehungsweise des Wahlbezirks.
6Wie lang ist eine Legislaturperiode?
Eine Legislaturperiode dauert fünf Jahre. Die nächsten Mitglieder der Vollversammlung sind demnach von März 2023 bis März 2028 in ihrem Amt.